Aktuelles & Events

Was steht an und was ist passiert?
Hier bleibst Du auf dem Laufenden!


Schutz von Klimamigranten

Drei Jugendverbände fordern in einer Petition den Bundestag zum Handeln auf

Gemeinsam mit der Naturschutzjugend und der BUNDjugend haben wir von Mai bis August Unterschriften für die Petition zur Unterstützung von Klimamigranten gesammelt. Dabei sind 3.451 Unterschriften zusammen gekommen. Für uns Jugendverbände ist das eine ganze Menge, auch wenn wir die Vorgabe des Bundestages nicht erreicht haben. Mit diesen Stimmen im Gepäck wollen wir nun Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit machen, zum Beispiel indem wir Abgeordnete von der Bedeutung des Thema überzeugen. Geplant sind Gespräche mit Mitgliedern des Bundestages. Aber auch im Deutschen Bundesjugendring (DBJR) werden wir aktiv, indem wir bei der Vollversammlung im Oktober einen Antrag zum Thema Klimaflucht einbringen.

Was wir fordern

Die Auswirkungen des Klimawandels wie heftige Unwetter oder lange Dürren bedrohen vor allem die Menschen im globalen Süden. Denn obwohl sie viel weniger für den Klimawandel verantwortlich sind, haben sie kaum Möglichkeiten, sich gegen dessen Folgen zu schützen.

Mandy Merker und Dr. Rudolf Seiters unterschreiben die Petition zum Schutz von Klimamigranten

Deswegen fordern wir die Bundesregierung auf, mehr Ressourcen bereitzustellen, mit denen sich die betroffenen Länder nachhaltig an den Klimawandel anpassen können, zum Beispiel durch Katastrophenvorsorge oder Bildungsmaßnahmen. Denn Menschen, die schon vor Ort Unterstützung erhalten, sind seltener gezwungen, ihr Land zu verlassen.

Trotzdem müssen viele Menschen fliehen, weil ihre Lebensgrundlagen zerstört wurden. Für sie fordern wir Aufnahmeperspektiven in Deutschland und Europa. Außerdem fordern wir von der Bundesregierung, dass sie sich stärker für den Klimaschutz engagiert.

Auch DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters unterstützt die Petition: "Wir brauchen verstärkten Klimaschutz in den betroffenen Ländern, aber auch hier in Deutschland und sollten gemeinsam mit der EU auch Perspektiven für Klimaflüchtlinge entwickeln."

Infos in Kürze

Vom 19.05. bis 31.08.2014 haben das JRK, die NAJU und die BUNDjugend insgesamt 3.451 Unterschriften gesammelt.

840 Unterzeichnungen sind dabei im Rahmen der Online-Petition auf der Website des Bundestages zusammen gekommen, 2.611 Unterschriften sind per Post eingegangen.

Gemeinsam wollen wir im Herbst das Gespräch mit Abgeordneten des Bundestags suchen.

Hier liest Du den gesamten Text zur Petition.

Und hier geht's zu den Unterschriftenlisten.


Der Video-Clip erklärt die Inhalte der Petition

 

 

Seite druckennach oben16